Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 80 g Zucker
  • Prise Salz
  • 125 g Butter
  • 1 Ei

Füllung:

  • 1 kg Äpfel
  • 30 g Zucker
  • 15 g Vanille-Puddingpulver
  • 300 g Apfelmus
  • etwas Zimt

Guss:

  • 2 EL Puderzucker
  • etwas Wasser oder Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel geben, zu einem glatten Teig verkneten und mit den Händen zu einer Kugel formen.
  2. Für den Deckel, den Boden der Springform mit Klarsichtfolie auslegen, den Rand wieder um den Boden geben und verschließen.
  3. Nun 1/3 von dem Teig in die Form geben und gleichmäßig auf den Boden drücken. Den Rand wieder lösen, Folie mit Deckel abziehen und kühl stellen.
  4. Die Springform etwas einfetten und mit dem Rest Teig auskleiden, dabei einen 2 cm hohen Rand formen. Ebenfalls kühl stellen.
  5. Die Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Apfelmus und die anderen Zutaten gut unter die Äpfel mischen.
  6. Die Apfelmasse in die Form geben und verteilen. Vorsichtig den Deckel aufbringen und die Folie abziehen.
  7. Jetzt bei 160° Umluft 60 Minuten backen. Den abgekühlten Kuchen mit dem angerührten Guss bestreichen.
0